DigiLager Kapitel 3 – Essen geht immer

„So, Jungs, wir sind gleich da. Wisst ihr mittlerweile, wo es hingeht?“, fragt Alex. Als die drei Jungs ihm antworten, staunt er: „Respekt, ich hätte nicht damit gerechnet, dass ihr das hinbekommt, dann werde ich wohl heute Abend euer Geschirr spülen müssen.“

Kurze Zeit später biegen die zwei Fahrzeuge der Jugendgruppe Kirchheim auch schon auf den Parkplatz des Meldekopfs, auf dem schon etliche andere blaue Fahrzeuge zu sehen sind. „O je!“, kommentiert Alex das, was er sieht, „das kann dauern.“ „Müssen wir wieder so lange warten wie letztes Jahr beim Bundesjugendlager?“, will Laura wissen. „Ich hoffe nicht, ihr bleibt aber erst mal sitzen! Ich klär das mit Oli,“ sagt Alex und steigt fluchend aus.

Drei Stunden später steht Tim endlich auf der Parzelle ihres Ortsverbandes. Er sieht sich die Fahnen an, die ihren Platz von den anderen abgrenzen und merkt, wie viel Platz so ein Jugendlager eigentlich benötigt. “Allein die THW-Jugend Kirchheim unter Teck hat einen Platz mit 6x16m und 5x10m, nur um unsere Zelte aufzustellen,” stellt Tim erstaunt fest.

Link zum vollständigen Kapitel 3 als PDF und denke bitte daran, Du brauchst zum Öffnen des Kapitels das Lösungswort aus Kapitel 2.

Solltet ihr Probleme beim Lösen der Aufgabe haben oder nicht weiterkommen, dürft ihr euch gerne via Email an uns wenden: digi.Lager2020(at)thw-jugend-bw.de

Ihr wisst nicht worum es geht, dann schau hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.