DigiLager Kapitel 2 – Heros Zürich

Nachdem Tims Mama am Abend nochmals einen Kontrollblick in die Kiste geworfen hatte, um zu schauen, was ihr Sohn alles eingepackt und vor allem, was er nicht eingepackt hat, war es dann doch ziemlich spät geworden, bis der aufgeregte Junghelfer endlich in sein Bett kam. Umso verwunderlicher war es, dass er am nächsten Morgen schon um halb acht auf dem Hof stand. “Guten Morgen Tim, kann man schon wach sein?“, begrüßte ihn Alex, welcher neben Oli sein zweiter Jugendbetreuer ist. „Klar bin ich schon wach. Wann fahren wir los?“ „Erstmal warten wir, bis alle da sind, treten an und dann hängt es davon ab, wie schnell ihr im Beladen der Fahrzeuge seid.“ „Na toll, dann kommen wir ja nie los!“, beschwerte sich Tim. Er hatte bis jetzt noch nicht verstanden, wieso Alex und Oli bei solchen Aktionen die Fahrzeuge nicht lieber selber beluden, sondern die Junghelfer mithelfen mussten. Das würde ja ewig brauchen.

„Hey, Tim, was machst du denn hier?“ Tim drehte sich um und erblickte Lukas und Robin, welche gerade beide, bepackt mit ihren Reisetaschen, den Hof betraten. Lukas und Robin sind Tims beste Freunde. Egal ob Schule, THW oder sonst irgendwo, es ist selten, dass man sie mal alleine antrifft. „Ich dachte, du kannst nicht mit, weil du deine Anmeldung vergessen hast?“, sprach Lukas weiter. „Hey, Lukas und Robin!“ Tim begrüßte beide mit Handschlag und berichtete ihnen, wie es dazu kam, dass er nun doch mitdurfte.

Link zum vollständigen Kapitel 2 als PDF und denke bitte daran, Du brauchst zum Öffnen des Kapitels das Lösungswort aus Kapitel 1.

Solltet ihr Probleme beim Lösen der Aufgabe haben oder nicht weiterkommen, dürft ihr euch gerne via Email an uns wenden: digi.Lager2020(at)thw-jugend-bw.de

Ihr wisst nicht worum es geht, dann schau hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.